News

Gruppentraining mit 3G

Die sinkenden Zahlen erlauben uns mehr Freiheiten. Wir freuen uns, dass zumindest teilweise ein Gruppentraining wieder möglich ist. Allumfassend bestimmend ist natürlich 3G. Damit meinen wir nicht den Handyempfang, sondern natürlich geimpft – genesen – getestet.

Geimpft – genesen – getestet

Wird uns die 2fache Impfung nachgewiesen, können wir diese Hundesportler wieder gemeinsam in der Gruppe trainieren lassen. Haben wir einen tagesaktuellen negativen Test vorliegen, darf auch in der Gruppe mittrainiert werden. Zu guter Letzt die Genesenen. Wer einen 28 Tage alten positiven Test hatte und der negative Test vorliegt, d.h. der Betroffene wieder gesund ist, darf er auch in der Gruppe mittrainieren, es sei denn, die Erkrankung liegt länger als 6 Monate zurück. Dann muss geimpft oder getestet werden.

Entscheidung des Trainers

Ob überhaupt in der Gruppe trainiert wird, ist Entscheidung des jeweiligen Trainers. Natürlich darf auch ein Hundesportler den Test verweigern, aber ob in dem Fall ein Einzeltraining angeboten wird, ist ebenfalls Entscheidung des Trainers. Wir zwingen niemanden zum Test, aber wir entscheiden dann auch über das weitere Vorgehen. Es ist unsere Freizeit, die wir euch gerne opfern, aber dann eben auch nach unseren Bedingungen.

Öffnung der Terrasse

Mit viel Abstand und unter Einhaltung aller Hygieneregeln, dürfen wir uns auf unserer Terrasse aufhalten und auch das Vereinsheim ist wieder geöffnet. Es gibt also wieder die Möglichkeit sich bei uns zu verköstigen und in gemütlicher Runde den Samstag zu verbringen. Da durch den Neubau und die lange Zwangspause unser Sparschwein ein bisschen Diät gemacht hat, wollen wir doch gemeinsam dafür sorgen, dass es wieder zu Kräften kommt.