• News

    Ein Jahr wie kein anderes

    Die weltweite Pandemie hat natürlich alle fest im Griff und auch der Hundeplatzbetrieb ist davon nicht verschont worden. Nicht nur, dass wir nicht trainieren konnten und das soziale Miteinander quasi nur noch online ablief, nein, auch Turniere, Feste, Seminare und sonstiges Beisammensein musste abgesagt werden. Allmählich lockern sich die Bestimmungen und es ist ein nahezu normales Leben möglich. Wir können wieder in annähernd normaler Gruppenstärke trainieren und können auch mal in großen Abständen zusammensitzen und uns unterhalten. Bis alles wieder den gewohnten Gang geht und auch Veranstaltungen möglich sind, vergeht aber sicher noch ein bisschen Zeit. Einerseits brennen wir darauf, wieder alles machen zu können, andererseits ist immer noch eine…

  • News

    Runter vom Sofa, ab auf den Hundeplatz

    Freudig dürfen wir verkünden: der Trainingsbetrieb wird wieder aufgenommen. Am Samstag, den 23.5. öffnen wir wieder die Pforten für das Training. Natürlich gilt für alle, dass Abstandsregeln und Hygienevorschriften eingehalten werden müssen, aber das Wichtigste ist doch schließlich, dass wir wieder trainieren dürfen und uns wieder sehen. Folgende Regeln sind einzuhalten: Personen, die sich krank fühlen / krank sind bzw. Erkältungssymptome aufweisen, dürfen den Platz nicht betreten. Dies gilt auch für Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit COVID-19 infizierten Person hatten. Die Hust- und Niesetikette ist zu beachten. Der Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen ist jederzeit einzuhalten, auch bei Begrüßungen ist auf Körperkontakt…

  • News

    Ein Jahresresumee in fröhlicher Runde

    Am Samstag fand unsere erste Jahreshauptversammlung im neuen Domizil statt. Mittlerweile sind wir seit dem Sommer – genauer gesagt – seit Anfang August umgezogen und haben uns eingelebt. Also war es Zeit für eine kleine Rückschau dieser sehr turbulenten und anstrengenden Zeit. Eröffnung und Bericht des ersten Vorsitzenden Beppo (Jörg Liebermann) eröffnete die Versammlung vor 35 Interessierten und war voll des Lobes für die fleißigen Helfer und vielen geleisteten Stunden. Jeder Einzelne hatte seinen Beitrag geleistet und Einige hatten sich durch Ideenreichtum und sehr viele Einsätze hervorgetan. Besonders erwähnt werden soll hier Michael Heinrich, den alle nur als Mickel kennen, und der unermüdlich auf unserer Baustelle mit seinem riesengroßen Werkzeugkoffer…