Basisausbildung

Junghundeerziehung

Im Kurs geht der Kursleiter (Übungsleiter/Ausbildungswart) auf die Beziehung Mensch/Hund ein, um beiden gleichermaßen Freude am Training zu vermitteln. Hier werden Kurse angeboten, die dem Wunsch aller Hundehalter – ob man einen kleinen oder großen, reinrassigen oder Mischhund führt – nach einer praxisorientierten Grunderziehung gerecht werden. Die Kurse bestehen aus Theorie für den Halter und Praxis bezogen für das Team, zunächst auf einem eingezäunten Gelände und später auch in Feld/Wald/Wiese und Straße. Niemand kann sich in solch einem Kurs blamieren, denn alle sind Anfänger.
Es werden unter anderem trainiert und ausgebildet:

1. Leinenführigkeit,
2. Freifolge,
3. Sitzübung,
4. Platzmachen mit Herankommen,
5. Anbinden des Hundes,
6. Unbefangenheit des Hundes gegenüber Fahrzeugen und Personen,

In allen Übungen zusammen können sich Hundeführer und Hund Punkte erarbeiten, aber manche Übungen sind intensiver zu werten.

Quelle: Deutscher Verband der Gebrauchshundsportvereine